Wurzelspitzenresektion

Von Grund auf gesund

Durch verschiedene Faktoren kann es zum Absterben eines Zahnes und des dazugehörigen Zahnnerves im Wurzelkanal kommen. In der Folge kommt es häufig zu Entzündungen an der Wurzelspitze des Zahnes. Tritt eine solche Entzündung oder entzündliche Zyste an der Spitze eines Zahnes auf, muss der Zahn behandelt oder entfernt werden. Um die entzündliche Veränderung an der Wurzelspitze zu behandeln und letztendlich den Zahn zu erhalten, muss dann i.d.R. eine sogenannte Wurzelspitzenresektion (WSR) durchgeführt werden.

Mit einer minimalinvasiven Behandlungstechnik wird die Spitze der Zahnwurzel abgetrennt und das entzündliche Gewebe entfernt. Anschließend wird der Wurzelkanal gefüllt.

Die Wurzelspitzenresektion mit einer orthogeraden oder einer retrogeraden Wurzelfüllung ist eine Standardmethode in der MKG-Oralchirurgie.
Darüber hinaus bietet Ihnen die MKG-Chirurgie am Rheinbogen innovative, moderne Methoden an:

  • Auffüllung des Knochendefektes mit Knochenaufbaumaterial
  • Laserdekontamination
  • Ozonbehandlung
  • Lupen- u. Kaltlichttechnik

Bei dieser Behandlung haben Sie die Wahl zwischen 3 Varianten:

Örtliche Betäubung:
Die sanfte Möglichkeit zur Schmerzfreiheit.
Analgosedierung:
Schmerzfreiheit und Entspannung in Einem.
Vollnarkose:
Einfach tief schlafen.

lesen Sie hier mehr dazu…

Hier Beratungstermin vereinbaren: Zum Online-Termin System…

Tätigkeitsschwerpunkte der Zahnklinik in Köln